Wer hat den schönsten Narrenbaum?

Der Wettbewerb ist beendet, und hier ist die Bekanntgabe der Gewinner.

1. Platz:               Fam. Siegel

2. Platz:               Louisa Kappler

3. Platz:               Esther Moll

3. Platz:               I. Thiemig 

5. Platz:               Fam. Andreas Karle

6. Platz:               Andreas Eppler

7. Platz:               J. Kaupert

8. Platz:               Fam. Schürmann

9. Platz:               Anni Thum

10. Platz:             Fam. S.Neumaier

Zu gewinnen gab es attraktive Preise:

  1. Platz: 100,00 Euro, Urkunde und eine Flasche Sekt „Häfler Narrenwasser“
  2. Platz: 50,00 Euro, Urkunde und eine Flasche Sekt „Häfler Narrenwasser“
  3. Platz: 20,00 Euro, Urkunde und eine Flasche Sekt „Häfler Narrenwasser“
  4. bis 10. Platz: Urkunde und eine Flasche Sekt „Häfler Narrenwasser“

Hier geht es zur Wettbewerbsseite, eine Abgabe von Bewertungen ist nicht mehr möglich

Die Abstimmung hat am Schmotzige Dunschtig um 14:00 Uhr begonnen, und endete am Fasnet-Dienstag um 15:00 Uhr. Nur in diesem Zeitraum abgegebene Stimmen flossen in die Bewertung ein.

Erstmalig in der Geschichte der alemannischen Fasnet fand ein solcher Wettbewerb statt! Doch wie lief das ab? Hier der Text der Ausschreibung:

Aus einem Weihnachtsbaum kann man mit wenig Aufwand einen wunderbaren Narrenbaum machen, indem man einfach die unteren Zweige entfernt, und nur die Spitze stehen läßt; hier findet ihr dazu eine Videoanleitung:

So möchten wir die Bürger Ludwigshafens und alle Mitglieder der Zunft bitten, mit uns gemeinsam Fasnet zu feiern, und dieses Jahr im Garten oder auf dem Balkon den eigenen Narrenbaum aufzustellen, denn das kann sich lohnen!

Die Teilnehmer rüsten ihren Weihnachtsbaum in einen Narrenbaum um, und stellen ihn so auf, dass er von außen, also der Straße o.ä., gut sichtbar ist. Wer dann Lust hat, kann an dem Wettbewerb teilnehmen, indem er seinen Namen, die Adresse, wo der Narrenbaum steht, und ein Bild des Baumes per E-Mail an folgende Adresse sendet: Narrenbaum@seehasen.com, oder unter obigem Link selbst seine Daten einträgt, und ein Bild seines Narrenbaumes hochlädt.

Der Wettbewerb und alle anderen möglichen Aktionen richteten sich selbstverständlich nach den dann aktuellen Corona-Regeln; die Sicherheit aller Personen steht für uns im Vordergrund! Noch ist daher unklar, ob und wie das Stellen des großen Narrenbaumes möglich sein wird. Alternativ werden wir mit einem symbolischen Stellen den Startschuss markieren.

Die Bewertung ist extrem einfach, und erfolgt wie im Internet bekannt durch Anwählen von ein bis fünf Sternen. Aber Achtung, man muss sich natürlich Mühe geben, denn der „richtige“ Narrenbaum macht auch mit! Außerdem zählt nicht nur der Narrenbaum an sich, sondern auch das Umfeld, also ob zum Beispiel auch das Haus oder der Garten närrisch geschmückt ist. Es gibt ein „Public Vote“, also die allgemeine Abstimmung, die zu 50% in die Bewertung einfliesst, sowie die Bewertung einer Jury der Narrenzunft, die die zweiten 50% ergeben.
Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgt dann in der Ansprache des Zunftmeisters (siehe Narrenfahrplan), übertragen auf Youtube.

Diese Preise werden in den Tagen nach Fasnet nach Terminabsprache übergeben.

Und für alle, die durch die Umgestaltung des Weihnachtsbaumes die Abholung verpasst haben, findet nach Fasnet eine Sonderabholung der Narrenbäume durch die Gemeinde statt, dafür an dieser Stelle herzlichen Dank an unseren Bürgermeister Matthias Weckbach für die Unterstützung!

Verschiedene Vorlagen zum Dekorieren des Narrenbaums: Logo, Fahne, Schilder etc.

Weiteres Material zum Download hier